Tier-Suche
Klicken-Einkaufen / Wir werden beteiligt
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Ansprechpartner Login



          

alt

 

Der kleine Angel braucht IHRE Unterstützung!

Dieser kleine und tapfere Kerl heißt Angel und hat etwas Furchtbares durchgemacht.
Er irrte einsam und verlassen durch die Straßen von Calafell auf der Suche nach Futter.
Vom Hunger geplagt, hatte sich der kleine Kerl durch ein Loch im Zaun auf die Schienen des Hochgeschwindigkeitszuges
verirrt und wurde von dem Zug erfasst.
Es ist ein Wunder, dass Angel es überhaupt überlebt hat. Liebe Menschen fanden den schwer verletzten kleinen Hund
und brachten ihn zu Isabel, die ihn sofort in eine Klinik fuhr.
Leider hat Angel viele Wunden und einige Brüche davon getragen und es wird noch einige Zeit vergehen, bis er wieder
laufen kann. Seine Hüfte ist gebrochen und er muss operiert werden, sobald er etwas stabil ist.

Wir möchten Isabel unterstützen, denn die Operationen sind sehr kostspielig, aber Angel möchte leben und zeigt es
Isabel jeden Tag.  Hier geht es zu unserem Spendenformular
Wer hilft dem kleinen, tapferen Kerlchen?                                                                         Tierschutzengel e.V.

 

Update Angel 15.Februar 2015
Angel`s Wunde heilt dieses Mal gut zu, obwohl er leider immer noch Entzündungen im Körper hat, durch die vielen Fremdpartikel (Dreck, kleine Steine etc.), die in die Wunde eingedrungen sind.
Die Wunde nässt im Moment auch nicht und wir hoffen, dass es gut heilt. Nächste Woche muss er wieder in die Klinik und vielleicht können dann die Klammern entfernt werden. Gleichzeitig muss überlegt werden,
 wie man seine gebrochene Hüfte richten kann. Entweder wird eine Seite operiert oder gleichzeitig beide Seiten.
Isabel bedankt sich schon einmal für alle Spenden, die für Angel eingegangen sind, denn der Kleine wird sicherlich noch eine Menge Kosten verschlingen.

 alt

 

 

 

Neuigkeiten von Angel vom 6. April 2015
Erst einmal im Namen von Isabel vielen lieben Dank für die eingegangenen Spenden, denn die Tierarztkosten haben sehr viel Geld verschlungen und Angel muss immer noch regelmäßig vorgestellt werden.
Es gibt einige gute und leider auch schlechte Neuigkeiten.....nach vielen, vielen Besuchen in der Tierklinik und etlichen Antibiosen schließt sich
endlich die Wunde von Angel und er bekommt aktuell noch Convenia. Es sieht alles sehr gut aus und die Klammern sind auch alle heraus genommen worden.
Leider kann Angel aber nicht weiter an den Knochenbrüchen operiert werden, denn in seinem linken Beinchen sind die Nerven leider soweit zerstört, dass an seinem
Fuß nichts mehr ankommt und er keine Reflexe mehr zeigt:-(. Sein rechtes Beinchen zeigt nur geringe Reaktionen auf Reize. Da Angel auch ein schwaches Herz mit seinen geschätzten 10-12 Jahren hat, ist
es nicht ratsam, ihm noch weitere schwere Operationen zuzumuten.
Angel soll nun ein Geschirr bekommen, welches ihm erlaubt, kleine Spaziergänge zu machen und seine hinteren Beine stützt. Isabel hofft, dass er vielleicht in seinem rechten Bein etwas Kraft bekommt und sich
vielleicht im Laufe der Zeit auf 3 Beinen fortbewegen kann.
Der kleine Mann braucht noch viele Daumen, die für ihn gedrückt werden und wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.
 
alt